Schulöffnung zum 22.06.2020

 

Liebe Eltern,

Die Grundschulen werden zum 22.06. wieder geöffnet werden. Dies bedeutet allerdings NICHT, dass einfach wieder der Stundenplan gilt, den Ihre Kinder vor der Schließung hatten. Nach meinem aktuellen Stand, werden die erste und zweite Klasse jeden Tag vier Stunden Unterricht haben. Die dritten und vierten Klassen jeden Tag fünf Stunden. Notbetreuung wird es keine mehr geben.

WICHTIG: Sie müssen Ihr Kind nicht schicken! Das HKM hat festgelegt:  „Ungeachtet dessen kann die Unterrichtsteilnahmepflicht (nicht die Schulpflicht) für eine Schülerin oder einen Schüler modifiziert werden, wenn Sie als Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll.“ Wie dies genau geregelt wird, kann ich heute noch nicht sagen.

Innerhalb der Klasse wird es keine Abstandsregelung mehr geben. Zu den anderen Klassen muss weiterhin Abstand gehalten werden. Daher wird es unterschiedliche Anfangszeiten geben.

Ob und wenn ja wie eine Betreuung nach dem Unterricht stattfinden kann, werde ich am Freitag mit Frau Wißner besprechen. Fakt ist: die Gruppen am Schulvormittag sind nicht gleich den Gruppen in der Betreuung. Daher gelten für die Betreuung auch nach wie vor die Regelung zu Mindestabstand und Gruppengröße. Dies hat das HKM so festgelegt.
 

Über das Wochenende werde ich einen Plan erarbeiten, der dann am Montag dem Personalrat und Frau Nink vorgelegt wird. Am Dienstag bespreche ich den Plan dann in einer Konferenz mit den Lehrerinnen und Lehrern. Am Mittwoch erhalten Sie dann die Einteilung für die Klassen per E-Mail. Schneller schaffe ich es nicht.
 

Die Schule ist angehalten, die Wegeführungen und Pausenzeiten so zu gestalten, dass nur die Kinder einer Klasse aufeinandertreffen. Daher müssen wir versetzt beginnen und enden.

Dabei kann ich leider keine Rücksicht auf Geschwisterkinder nehmen, da wir zu viele unterschiedliche Kombinationen in der Schule haben 

Liebe Grüße und ein schönes Fronleichnamswochenende wünscht

Christina Böhne

stellv. Schulleiterin




Juchhu! Diesmal starten wir wirklich!

 
Unsere Viertklässlerinnen und Viertklässler dürfen ab Montag wieder in die Schule! Alle Lehrerinnen und Lehrer der Kohlheckschule freuen sich, dass die Schulöffnung diesmal klappt.
 
Unsere anderen Klassen sehen wir dann ab dem 02. Juni wieder. Alle Eltern haben heute dazu einen Brief mit den Materialpaketen abgeholt! Weitere Informationen folgen in der nächsten Woche über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.
 
 
Allen ein schönes Wochenende!
 
Liebe Grüße Frau Böhne

! ACHTUNG WICHTIG !

 

Wir waren gut vorbereitet...

...aber wir dürfen nicht!

 
"Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen, … in Hessen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.  

Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in einem heute bekannt gegebenen Beschluss (Aktenzeichen: 8 B 1097/20.N) entschieden. Daher kann der Unterricht in den genannten Jahrgangsstufen nicht wie vorgesehen am kommenden Montag, dem 27. April 2020, wieder aufgenommen werden.

Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten system-relevanten Berufen an den betroffenen Schulen bleibt von der Entscheidung unberührt; sie findet also unverändert statt. " (Quelle Brief an die Schulen von Dr. Manuel Lösel HKM)

Wann die vierten Klassen nun wieder in die Schule dürfen steht noch nicht fest. Wir informieren Sie rechtzeitig! Ihr lieben Viertklässler haltet durch! Wir sehen uns bestimmt bald!

Christina Böhne (stellv. Schulleiterin)