Grußwort der Schulleitung zum Schuljahr 2017/2018


Liebe Eltern,
ich hoffe, Sie hatten eine schöne Zeit in den Sommerferien und ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start in das neue Schuljahr!

Turnusgemäß haben wir unsere  „Großen“, die  Gorillas, Schildkröten und Schwarzen Panther   in die weiterführenden Schulen  ziehen lassen .

Am 15. August  nahmen wir im Rahmen eines  Einschulungsgottesdienstes unseren ersten Jahrgang,  die Orang-Utans, Wombats und Eulen feierlich in der Schulgemeinde auf.
Bei herrlichem Wetter wurden die Eltern  samt Erstklässlern  nach dem Gotttesdienst dann von unserem zweiten Jahrgang  musikalisch begrüßt und  herzlich in Empfang genommen.
Während die Elternschaft es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen konnte, lernten  die 68 kleinen Erstklässler in ihrer ersten Schulstunde  gemeinsam mit ihren KlassenlehrerInnen, Frau Böhne, Herrn Drews und Frau Glauß, ihren Klassenraum kennen und konnten erste Eindrücke ihrer neuen Klassengemeinschaft wirken lassen.

Was die personelle Situation der Kohlheckschule betrifft, so gibt es einiges zu berichten:
Im Februar 2017 ging unsere sehr geschätzte und beliebte Kollegin Inge Hase nach 40 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Hasenklasse, zu der Zeit noch ein erstes Schuljahr, die Elternschaft  sowie das Kollegium nahmen dankbar und sehr bewegt Abschied von ihrer geliebten Lehrerin und äußerst geschätzten Kollegin.
Es war ein glücklicher Umstand, dass Hannes Opfer,  der kurz zuvor sein 2. Staatsexamen an der Kohlheckschule erfolgreich absolvieren konnte, eine Planstelle durch den Weggang der Kollegin Hase erhielt und die kleinen Hasenkinder als Klassenlehrer  direkt übernehmen konnte. Aus pädagogischer und organisatorischer Sicht ist das eine sehr erfreuliche Fügung!
Linda Glauß kehrte aus der Elternzeit zurück und übernahm zum Schuljahresbeginn ein erstes Schuljahr. Anja Rappenecker trat mit Schuljahresbeginn aus familiären Gründen eine einjährige Abordnungszeit an einer anderen Schule an. Wir erwarten ihre Rückkehr im nächsten Schuljahr.

Im Namen des Kollegiums der Kohlheckschule wünsche ich Frau Hase eine gute, gesunde und interessante neue Lebensphase und allen aktiven Kollegen und Kolleginnen einen guten Start in das neue Schuljahr!

Im Rahmen des Projekts „Wiesbaden engagiert“  konnten wir auch im vergangenen Schuljahr mit großer Unterstützung des Fördervereins  unsere Schule verschönern. Diesmal lag der Schwerpunkt auf der Gestaltung des Schulgartens. Viele ehrenamtliche Helfer verzauberten den Schulgarten  unter der organisatorischen Leitung des Fördervereinvorstands in zwei Aktionstagen . Es entstanden neue Erlebnis- und Naturerfahrungsprojekte für unsere Schülerschaft. Die Schulgarten-AG wird sich um die Pflege und Unterhaltung  der neuen Anlagen kümmern.

Der Förderverein der Kohlheckschule leistet ansonsten ganzjährig eine außerordentlich engagierte Arbeit zum Wohle aller unserer Schüler. Ich möchte Sie auf diesem Wege nochmals bitten,  Mitglied im Förderverein zu werden und somit zur qualitativen Ausstattung Ihrer Schule einen Beitrag zu leisten!

Das Kollegium der Kohlheckschule hat nach 5jähriger intensiver  pädagogischer Arbeit ein schuleigenes Curriculum fertiggestellt, in welchem die Kompetenzbeschreibungen und die inhaltlichen Anforderungen in den einzelnen Jahrgängen genau strukturiert und festgelegt wurden. Ein Mammutprojekt! Nun wird es  dem Staatlichen Schulamt vorgelegt und kann nach erfolgter Prüfung freigegeben werden. Bis dahin gilt ein allgemeines Kerncurriculum, welches vom Kultusministerium vorgeschrieben ist.

Der Hessische Kultusminister hat zum neuen Schuljahr  den Entwurf eines Grundwortschatzes vorgelegt, der für alle hessischen Grundschulen verbindlich werden soll. Es läuft derzeit noch eine Erprobungsphase mit ca. 50 hessischen Grundschulen, an  der auch  unsere Schule teilnimmt.
 Eine Fachgruppe unseres Kollegiums  hat sich bereits in den Sommerferien mit den 850 festgelegten Wörtern, die u.a. dem Erwerb von Rechtschreibstrategien  und –regeln  dienen sollen, befasst und diese in unser Schulcurriculum eingearbeitet.

Die  äußere Fassade unserer Kohlheckschule mag zwar an manchen Stellen ein wenig in die Jahre gekommen sein….in ihr aber leben und arbeiten in pädagogischer  und fachlicher  Hinsicht äußerst helle  und weitsichtige  (Kollegiums)Köpfe auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Für dieses außergewöhnliche Engagement des Kollegiums der Kohlheckschule, welches allen unseren Schülern zugute kommt, bedanke ich mich an dieser Stelle ausdrücklich!

Ihnen, liebe Eltern, sei abschließend  herzlich gedankt für Ihre Unterstützung und vielfältige Hilfsbereitschaft bei unseren vielen Projekten, Veranstaltungen und klasseninternen Aktionen. Wir konnten immer auf Sie zählen, wenn Hilfe nötig war.

Die gegenseitige Wertschätzung zwischen unserer Lehrer- und Elternschaft ist ein starkes Qualitätsmerkmal der Kohlheckschule, darauf können wir gemeinsam stolz sein und dem Verlauf des neuen Schuljahres gelassen entgegen blicken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen erfolgreichen und zufriedenen Schuljahresverlauf!!

Mit herzlichen Grüßen

Monika Rauterberg
Schulleiterin

Wiesbaden, August 2017


Grußwort der Schulleitung zum Schuljahr 2016/17

Liebe Eltern,

ich begrüße Sie und Ihre Kinder  sehr herzlich zum Schuljahresbeginn und wünsche Ihnen  für das Schuljahr 2016/2017 einen entspannten und zufriedenen Verlauf!
Turnusgemäß haben wir unsere Viertklässler, die Bienen, Flamingos und Schnabeltiere zu den weiterführenden Schulen ziehen lassen und nehmen im Rahmen eines Schulgottesdienstes am Dienstag, den 30.August 2016 unseren neuen 1. Jahrgang auf: Es sind die Bären, Eselchen und Hasen!

Ich wünsche allen einen gelungenen Start ins Schulleben.

Die dramatische Entwicklung der Flüchtlingsströme - vor allem bedingt durch die syrischen Bürgerkriege -  ist eine der Hauptursachen für die Massenflucht der dort lebenden Menschen in sichere Länder wie Deutschland. Sie erreichte uns im Frühherbst 2015. Unserer Schule wurden einige Kinder zugeteilt, deren Familien eine Wohnung in den Stadtteilen Dotzheim/Kohlheck durch die Kommunen zugewiesen wurden. Die Aufnahme dieser Kinder mit geringen oder gar keinen Deutschkenntnissen erfolgte durch sinnvolle Integrationsmaßnahmen und gezielte Sprachförderungen. Von Anfang an wurden die Flüchtlingskinder in bestehende Klassengemeinschaften integriert, was sich im Nachhinein als pädagogisch sinnvoll erwies. An dieser Stelle sei den Lehrkräften für ihr Engagement sehr herzlich gedankt! Vor allem möchte ich aber auch ein Dankeschön an die Eltern richten, die sich spontan an uns wandten und ihre Hilfe in Bereichen wie Betreuung der Flüchtlingskinder, gegenseitige Besuche initiieren, Teilnahme am Vereinssport ermöglichten,  Präsenzangebote machten, um den meist stark traumatisierten Kindern - parallel zum Unterricht - Einzelförderung in der deutschen Sprache zu vermitteln oder sich einfach nur mit ihnen zu befassen!
Ab Oktober 2015 wurden  bis zu 400 Flüchtlingsfamilien  in der Notunterkunft "Simeonshaus"  im Kohlheck untergebracht. Obwohl die Presse erklärte, dass die Menschen in dieser Notunterkunft nur eine Durchgangsstation gefunden hätten, keine Dauerbleibe, kamen schnelle Kontakte engagierter Eltern unserer Schule und vieler Bürger mit den betreuenden Institutionen des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfallhilfe, dem Malteser-Hilfsdienst und dem Arbeiter-Samariter-Bund  zustande. Es wurden gezielte Unterstützungsmaßnahmen erarbeitet. Die tolle Weihnachtsspendenaktion unserer Schule - organisiert durch einzelne Schuleltern sowie viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde - sei nur ein Beispiel Ihrer spontanen und selbstlosen Hilfsbereitschaft  und werden in Erinnerung bleiben!

Ich wünsche Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr und uns allen engagierte, in kulturellem Sinne wertschätzende und lehrreiche Begegnungen!
Herzliche Grüße
Monika Rauterberg

Kohlheckschule, im September 2016

Homepage des Fördervereins der Kohlheckschule

Der Förderverein hat eine neue Hompage. Besuchen Sie diese doch einmal und informieren Sie sich über die tolle und wichtige Arbeit des Vereins. Sollten Sie noch nicht Mitglied sein...auf der Homepage können Sie das Beitrittsformular herunterladen!
Und jetzt viel Spaß beim Surfen : www.foerderverein-kohlheckschule.de